Physikotherapeutische Behandlungsmethode

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Bildvergrößerung
 
PNF steht für das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur; konkret die Reizbildung und –leitung im muskulären und nervalen Bereich für das ideale Zusammenspiel aller Muskeln und Gelenke.

Ziel der PNF-Behandlungsmethode ist die Koordination physiologischer Bewegungsabläufe, der Abbau pathologischer Bewegungsmuster, die Normalisierung des Muskeltonus, die Muskelkräftigung und Muskeldehnung. Die Therapie erfasst den Menschen ganzheitlich und setzt immer bei seinen stärksten Körperabschnitten an.

Dadurch werden gezielt die Schwächen im Sinne der motorisch normalen Funktionen erreicht. Dies bedeutet psychologisch, dass der Patient seine Stärken erspürt und positiv motiviert gezielte Aktivitäten aufbauen kann. Bei der PNF werden Stimuli wie z. B. Druck, Zug, Dehnung und Widerstand, ausgenutzt. Die festgelegte Art und Folge der Stimuli bewirken bestimmte Reaktionen im Sinne einer vermehrten Muskelkontraktion oder auch -entspannung.
 
 
KontaktKontaktformular
+43 316/8034
merkur@merkur.at
 
 
Notfallnummer für Krankenrücktransport aus dem AuslandTyrol Air Ambulance
+43 512 22 422
 
 
Jetzt registrieren!Merkur Portal