In der Adventzeit gehören Kekse einfach dazu. Statt kalorienreicher, fetthaltiger Sorten wie Buttergebäck, Christstollen oder Schoko-Rum-Kugeln, setzen wir aber auf selbstgemachten Lebkuchen. Wenn man ihn ohne Füllung und Schokoglasur macht, ist er nicht so süß und auch noch fettarm - in Weihnachtsstimmung kommen wir dank seiner gut riechenden und schmeckenden Gewürze aber trotzdem. 

Es kommt sogar noch besser: Die typischen Lebkuchengewürze wie Zimt, Ingwer, Anis, Nelken oder Kardamom wirken allgemein gut auf den Körper. Zimt und Nelken sind zum Beispiel reich an Antioxidantien und wirken gegen Entzündungen. Auch die anderen Bestandteile wie Ingwer, Kardamom oder Anis beruhigen den Magen und sind gut für die Verdauung. Es ist jedoch wichtig, vor allem bei den Gewürzen auf hochwertige Produkte zu setzen. Je nach persönlichem Geschmack kann in einzelnen Rezepten zum Beispiel auch weniger Zucker verwendet werden - umso besser für die Figur!

Zutaten:

300 g Roggenmehl
180 g Zucker
1 Packung Lebkuchengewürz (oder weniger, je nach gewünschter Gewürzintensität)
Schale einer 1/2 Bio Zitrone
2 EL Honig
1,5 TL Backpulver
2 Eier

Merkur Tipp: Statt normalen Zucker kann auch eine Mischung aus Rohrzucker und Honig verwendet werden. 

Anleitung:

  1. Alle Zutaten vermischen und in der Küchenmaschine ca. 15-25 Minuten gut durchkneten lassen.
  2. Den Teig mind. 3 Stunden in einem geschlossenen Behälter ziehen lassen, oder auch über Nacht bedeckt rasten lassen.
  3. Backofen auf 180°C vorheizen.
  4. Die ausgestochenen Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zusätzlich können sie noch mit verquirltem Ei oder Milch bepinselt werden.
  5. Im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen.
 

Wenn die selbstgemachten Lebkuchen anfangs zu hart werden, einfach eine gewisse Zeit mit Apfelstücken zusammen in einer fest schließenden Dose aufbewahren.

Zu viel genascht?

Trotz seiner zum Teil auch gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe ist und bleibt der Lebkuchen eine Nascherei – wenn auch eine gesündere, im Vergleich zu anderen Weihnachtsbäckereien. Wer doch einmal zu oft zugegriffen hat, kann die Kalorien ja mit einem kleinen Extra-Work-Out wieder abbauen. Je nach Menge eignen sich zum Beispiel:

30 Minuten Joggen - 240 Kcal
30 Minuten Rad fahren - 180 Kcal
30 Minuten Gymnastik - 114 Kcal
30 Minuten Yoga - 84 Kcal
30 Minuten Squash - 380 Kcal
30 Minuten Aerobic - 180 Kcal

Hinweis: Der Kalorienverbrauch ist grundsätzlich sehr individuell und hängt von vielen persönlichen Faktoren ab. Die angeführten Werte dienen als Richtwerte für eine 60kg schwere Person.

Dieses Lebkuchen-Rezept stammt von Bianca Wohlgemuth, Finalistin der Backshow "Das Große Backen" 2017, und wurde von der Merkur Versicherung leicht adaptiert.

Lebkuchen
Evelin Horvath / unsplash
Selbstgemachte Lebkuchen der Merkur MitarbeiterInnen
Selbstgemachte Lebkuchen der Merkur MitarbeiterInnen
Geopho
Selbstgemachte Lebkuchen der Merkur MitarbeiterInnen
Selbstgemachte Lebkuchen der Merkur MitarbeiterInnen
Geopho
Lebkuchen Männer
Mark Muhlberger / unsplash
Lebkuchen
Lydia Marie / unsplash