recipe-img
  • 20 min
  • für 6 – 8 Personen

Gegrillte Ananas

mit Passionsfruchtdressing

„Durch das Grillen entwickeln Früchte mehr Aroma und Süße. Das sollten Sie unbedingt einmal ausprobieren. Diese Ananas eignet sich als einfaches Dessert, ist aber auch perfekt für ein gemütliches Sonntagsfrühstück.“

Zubereitung

Für die Ananas:

01 – Grillpfanne auf höchster Stufe erhitzen.

02 – Das obere Ende der Ananas abschneiden. Die Frucht kopfüber auf ein Schneidebrett setzen und mit einem Messer die Schale großzügig von oben nach unten abschneiden, dabei braune Stellen entfernen.

03 – Die Ananas der Länge nach in 12 Spalten schneiden. Die holzige Mitte entfernen, dann jedes Stück quer halbieren.

04 – Sobald die Grillpfanne richtig heiß ist, die Ananas hineingeben und auf jeder Seite einige Minuten garen, bis sie Grillstreifen aufweisen und karamellisiert sind.

Für das Passionsfruchtdressing:

05 – Die Limettenschale in eine Schüssel reiben und zur Seite stellen. Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtmark in eine zweite Schüssel kratzen. Den Saft von ½ Limette dazupressen, alles vermischen und mit etwas Honig abschmecken, falls nötig.

Zum Servieren:

06 – Die Ananas auf die Teller verteilen und mit dem Passionsfruchtdressing garnieren, mit der abgeriebenen Limettenschale bestreuen. Die Minzeblätter (falls verwendet) abzupfen, grob hacken und dazugeben. Auf jede Portion einen Klecks Joghurt setzen und servieren.


Küchenutensilien

  • Grillpfanne
  • Schneidebrett
  • Messer
  • 2 Schüsseln
  • Microplane-Reibe

Eine Portion (74 g) enthält

Kalorien

163Kj
39kcal

2%

Fett

0.1g

0%

Gesättigte Fettsäuren

0g

0%

Zucker

6.9g

8%

Salz

0g

0%

% der empfohlenen Tageszufuhr für einen Erwachsenen.
Durchschnittlicher Nährwert je 100 g: 248 kcal/1048 kJ

Zutaten

1 kleine Ananas 1 Bio-Limette 2 Passionsfrüchte 1 Teelöffel flüssiger Honig (nach Belieben) Einige Stängel frische Minze für die Garnitur (nach Belieben) 6–8 Esslöffel fettarmes Naturjoghurt

Top-Tipps von Jamie
Ich habe mich für Ananas entschieden, dieses Rezept funktioniert aber auch sehr gut mit anderen festen Früchten wie Mangos, Pfirsichen oder Feigen.
Probieren Sie verschiedene Toppings und Geschmackskombinationen aus. Sie können die Passionsfrüchte z. B. durch etwas fein gehackte frische rote Chilischote und Limettensaft ersetzen.