recipe-img
  • 30 min
  • für 4 Personen

Brauner Reispilaw

„Kurkuma verleiht selbst braunem Reis eine fantastische leuchtende Farbe. Die Gewürze steuern Aroma bei. Obwohl die Lorbeerblätter, Kardamonkapseln und Zimtstange nicht mitgegessen werden, lasse ich sie gerne im Topf, damit der Pilaw richtig authentisch aussieht. Wenn Sie dieses Rezept einmal probiert haben, wollen Sie nie wieder eine Fertigpackung aus dem Supermarkt, das verspreche ich Ihnen.“

Zubereitung

01 – Die Zwiebel schälen und fein schneiden. In einem Topf bei mittlerer Hitze die Butter zerlassen. Zwiebeln, Gewürze und Lorbeerblätter hineingeben und 10 Minuten anbraten, bis die Zwiebel weich und goldbraun ist und alles beginnt, fantastisch zu duften. Gelegentlich umrühren.

02 – Den Reis dazugeben und etwa 30 Sekunden mit den Gewürzen anbraten, dann 700 ml kaltes Wasser dazugießen. Zum Kochen bringen und etwa 15 Minuten ohne Umrühren köcheln lassen bis der Reis die Höhe des Wassers erreicht hat.

03 – Einen Deckel auf den Topf legen und den Reis bei schwacher Hitze weitere 15 Minuten garen, bis er das Wasser und die Aromen der Kräuter und Gewürze vollständig aufgenommen hat und schön goldgelb aussieht. Die Herdplatte ausschalten, den Pilaw mit einer Gabel auflockern und mit Meersalz würzen.


Küchenutensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Topf mit Deckel
  • Kochlöffel
  • Messbecher
  • Gabel

Eine Portion (136 g) enthält

Kalorien

757Kj
181kcal

9%

Fett

3.4g

5%

Gesättigte Fettsäuren

1.6g

8%

Zucker

2.2g

2%

Salz

0g

0%

% der empfohlenen Tageszufuhr für einen Erwachsenen.
Durchschnittlicher Nährwert je 100 g: 133 kcal/556 kJ

Zutaten

1 rote Zwiebel 1 kleines Stückchen Butter 4 ganze Nelken 10 grüne Kardamomkapseln ½ Teelöffel Kurkuma ½ Zimtstange 1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 3 frische Lorbeerblätter 300 g brauner Basmatireis Meersalz

Top-Tipps von Jamie
Der Topf sollte einen dicken Boden haben. Sonst wird die Hitze nicht gleichmäßig verteilt, was dazu führen kann, dass der Reis anbrennt.
Den Reis nach 20 Minuten Garzeit probieren, aber dabei nicht umrühren. Lediglich ein paar Körner von oben wegnehmen und den Topf schnell wieder zudecken.