Link zur Startseite
Sie befinden sich: 
 
Graz/Laibach, 27.11.2012.

20 Jahre Merkur Versicherung in Slowenien

Generaldirektor Alois Sundl (l.) überreicht dem slowenischen Vorstandsvorsitzenden Denis Stroligo als Geschenk ein Bild des Merkur-Stammhauses in Graz, gemalt von Ernst Posch. 
20 Merkur Slowenien Sundl Stroligo.jpgBildvergrößerung
 
Seit gut 20 Jahren ist Slowenien ein selbstständiger europäischer Staat - und fast genauso lang, seit 1992, ist auch die Merkur Versicherung auf dem Markt unseres südlichen Nachbarlandes präsent. Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien feierten gemeinsam mit Generaldirektor Alois Sundl und zahlreichen Partnern der ältesten Versicherung Österreichs in Laibach das 20-jährige Bestehen der Merkur in Slowenien.
 
In diesen vergangenen beiden Jahrzehnten hat sich die Merkur zavarovalnica als fünftgrößte Versicherungsgesellschaft auf dem Sektor Lebensversicherungen etabliert und wurde im Zuge dessen 2001 als Versicherungsgesellschaft mit dem schnellsten Wachstum mit der „slowenischen Versicherungs-Gazelle" ausgezeichnet.

Generaldirektor Alois Sundl: „Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen im Mittelpunkt. Im Jahr 2002 haben wir beispielsweise als Erste auf dem slowenischen Markt Lebensversicherungen mit einer Deckung für schwerwiegende Krankheiten angeboten - und damit einen landesweiten Trend gesetzt."
Aktuell werden rund 185.000 Risken von 135 MitarbeiterInnen in zehn Geschäfts- bzw. Verkaufsstellen betreut. Alois Sundl: „214 Jahre Merkur Versicherung und 20 Jahre Merkur Slowenien bedeuten für unsere Kunden und Partner Erfahrung, Tradition, Sicherheit und Stabilität. Das sind Werte, auf die unser Unternehmen heute und in Zukunft baut."
 
Die Auslandsaktivitäten der Merkur
Seit 1996 ist die Merkur erfolgreich in Kroatien vertreten, seit 2003 in Bosnien und Herzegowina, seit 2007 in Serbien und seit 2009 in Montenegro. In den Tochtergesellschaften sind aktuell 491 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Konzernunternehmen in Südosteuropa hatten Ende 2011 insgesamt 444.644 Risken im Bestand, ein Anteil von 33 Prozent des Konzerngesamtvolumens. Damit wurden abgegrenzte Prämien von 101,5 Mio. Euro erzielt - das sind 22 Prozent der Gesamtprämien des Konzerns.
 
Rückfragen
Mag. Michael Koller, Merkur Versicherung, Tel.: 0316/80 34 - 23 77