Link zur Startseite
Sie befinden sich: 
 
Generaldirektor Alois Sundl begrüßte zur 116. Vernissage in der Merkur-Galerie:

Die ehemalige Miss Austria und ihre Leinwand-„Träumereien“

v. l.: Ungarns Honorarkonsul Rudi Roth, Ulrike Sebach, Merkur-Generaldirektor Alois Sundl. © geopho.com
Vernissage SebachBildvergrößerung
 
Über die bereits 116. Vernissage freute sich Merkur-Generaldirektor Alois Sundl am gestrigen Dienstagabend in den Räumlichkeiten der Generaldirektion am Grazer Joanneumring. Noch bis zum 25. Februar 2011 präsentiert die Grazerin Ulrike Sebach ihre „Träumereien", vornehmlich Ölmischtechnik auf Leinwand, in der Merkur-Galerie.
 
Als Eröffnungsredner fungierte der ungarische Honorarkonsul Rudi Roth, der Ulrike Sebach schon seit vielen Jahren kennt und den künstlerischen Werdegang der ehemaligen „Miss Austria" und „Missis Europa" begleitet.
 
Unter den zahlreichen Gästen, für die es als kleines Präsent eine Zotter-Schokolade gab, deren Verpackung ein Gemälde der Künstlerin zierte, sah man Ex-Bundesratspräsident Alfred Gerstl, Bundesrat Gregor Hammerl, Landesrat Gerhard Kurzmann, Caritas-Präsident Franz Küberl, Anwalt Harald Christandl, Energie-Steiermark-Vorstand Oswin Kois, Hypo-General Martin Gölles, BKS-Direktor Nikolaus Juhász, die Gemeinderäte Harald Korschelt und Gerald Haßler, „White Star" Walter Reischl, Gastronom Rudi Lackner sowie den Merkur-Aufsichtsratsvorsitzenden Walter Christian.