Kernspin Resonanz Therapie (MBST) und Pulsierende Signaltherapie (PST)

Jedes Gelenk ist von einem elektrischen Feld umgeben. Dieses bioelektrische Feld bewirkt unter anderem eine kontinuierliche Regeneration des Knorpels beziehungsweise des umgebenden Bindegewebes.

Bei Patienten, die unter Arthrose leiden oder eine Gelenkverletzung erlitten haben, ist dieses Feld jedoch gestört. Der Neuaufbau des Knorpels funktioniert nicht mehr und die Krankheit schreitet unaufhaltsam fort.
 
Die Kernspin Resonanz Therapie (MBST) und die Pulsierende Signaltherapie (PST) unterstützen die körpereigenen Reparaturmechanismen und fördern die natürliche Regeneration. Pulsierende Signale mit einem ganz spezifischen Signalmuster werden über eine Spule in den zu behandelnden Bereich gesendet. Auf diese Weise kann die Stimulation der Knorpelzellen ohne bekannte Nebenwirkungen angeregt werden.
Im Gelenk werden eine Normalisierung der Gelenksflüssigkeit und eine Rückbildung der entzündlichen Veränderungen erreicht. Dadurch kommt es zu einer Schmerzlinderung und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert sich.
 
Kosten für mobile Geräte werden nicht übernommen.
 
 
KontaktKontaktformular
+43 316/8034
merkur@merkur.at
 
 
Notfallnummer für Krankenrücktransport aus dem AuslandTyrol Air Ambulance
+43 512 22 422
 
 
Jetzt registrieren!Merkur Portal