Link zur Startseite
Sie befinden sich: 
 
Geschichtlicher Überblick in 4 Teilen

Teil 4. Von Österreich aus nach Südost-Europa

Wandel zur Aktiengesellschaft
Merkurio in Bruck/Mur 
Bildvergrößerung
 
Der Wandel zu einer Aktiengesellschaft 1992 ist Beleg für den andauernden Erfolgskurs. Von allergrößter Bedeutung für das Unternehmen stellte sich auch die politische Integration Europas heraus, deren Potential richtig erkannt wurde.
 
Erster Schritt über die Grenze: Slowenien
Europa 
Bildvergrößerung
 
Die Merkur Versicherung gehörte in der Folge zu einem der ersten Versicherungsunternehmen, welche die „EU-Osterweiterung" ausnutzten, um in Österreich erfolgreiche, moderne Versicherungskonzepte im ehemals kommunistischen Zentral- und Südosteuropa anzubieten. Im Jahr 1992 wurde mit der Gründung der slowenischen Tochter "Merkur Zavarovalnica" der erste Schritt getan.
 
Vision Südost-Europa
Jumboplakat in Montenegro 
Bildvergrößerung
 
Nur kurze Zeit nach der erfolgreichen Etablierung der "Merkur Zavarovalnica d.d." in Slowenien strebte die Merkur trotz anhaltender Kriegswirren und politischer Unsicherheiten den nächsten Schritt in Richtung Balkan an. Unbeirrbar hielt man an der Vision fest. Kaum waren die letzten Schüsse verhallt, fand am 3. Juli 1995 die Gründungsverhandlung der „Merkur Osiguranje d.d." in Zagreb statt. 2003 erfolgte der nächste Schritt nach Bosnien-Herzegowina, 2007 Serbien und als vorerst jüngste Tochter in Südost-Europa wurde am 24. April 2009 die "Merkur Osiguranje a.d." in Montenegro gegründet.
 
Visionäre Zukunftsperspektiven
Merkur Generaldirektion Graz 2009 
Bildvergrößerung
 
Heute ist es ein Unternehmen mit unverwechselbarem Profil und visionärer Zukunftsperspektive, das mit dem Wissen um seine mehr als zwei Jahrhunderte andauernde Tradition alle Herausforderungen der Gegenwart meistert und bereit ist, die Zukunft in einem sich immer näher rückenden Europa aktiv und innovativ zu gestalten.
 
 
KontaktKontaktformular
+43 316/8034
merkur@merkur.at
 
 
Jetzt registrieren!Merkur Portal