Link zur Startseite
Sie befinden sich: 
 
Prof. Huber als Gast der Merkur Versicherung

„Antiaging – Mythos oder Möglichkeit“

Bildvergrößerung
 
Graz, 30. 10. 2007. – Univ. Prof. DDr. Johannes Huber, Österreichs führender Antiagingexperte, war der diesjährige Gastredner des Merkur Circles. Der Gynäkologe und Endokrinologe erzählte aus seinem spannenden Forscher- und Arztleben und gab praktische Tipps zum vielgepriesenen Antiaging.
 
Merkur Circle – mittlerweile schon institutionalisiert
Der diesjährige Circle machte in Linz, Innsbruck, Graz und Klagenfurt Station und befasste sich mit dem brandaktuellen Thema Antiaging. Die Gäste im Merkur Circle, der 1997 ins Leben gerufen wurde, halten keine Vorträge, sondern werden von prominenten Journalisten interviewt. Seit 2004 übt der ehemalige ORF Landesintendant und Chefredakteur Dr. Rudolf Nagiller diese Rolle des Moderators aus. Gäste im Merkur Circle waren unter anderem Steffi Graf, Prof. Bernd Marin, Prof. Helmut Kramer, Dr. Helene Karmasin, Dr. Gerti Senger, Prof. Bert Rürup, Alfred Worm, Mathias Horx, Toni Innauer, Armin Assinger, Baldur Preiml und Dr. Rüdiger Dahlke.
 
Antiaging – Gegen die Zeit
Effektivstes und billigstes Mittel zur Erhaltung der Jugendlichkeit bis ins hohe Alter ist das Dinner Canceln:
 
Wer ab 16 Uhr nichts mehr isst, sondern nur mehr Tee oder Wasser trinkt, senkt seinen Blutzuckerspiegel und erreicht damit, dass das Wachstumshormon HGH im Körper Stammzellen aktiviert, die wie eine Altersbremse wirken. Außerdem leisten die „Reparaturteams“ in den Körperzellen mehr, wenn die Energiekraftwerke - die Mitochondrien - in der Nacht weniger Brennstoffnachschub bekommen.
 
Pressetext "komplett"
Den gesamten Pressetext entnehmen Sie bitte dem Download Dokument.
 
Rückfragen
Mag. Gabriele Novy, Merkur Versicherung, 0316/80 34 – 24 25