Physikotherapeutische Behandlungsmethode

Peloidbehandlungen

Bildvergrößerung
 
Wie z.B.: Schlammpackungen, Heilmoor, Heilschlamm, Heilerde.

Fango, Torf, Schlamm, Lehm, Schlick und Heilerde werden unter dem Begriff "Peloide" (griech. "Pelos" = "Schlamm") zusammengefasst. Peloide werden mit mehr oder weniger Wasser vermischt und dieserart als Bäder, Packungen und Wickel eingesetzt. Es handelt sich dabei um natürliche Substanzen, die in Wasser fein verteilt medizinisch angewendet werden. Sie ermöglichen eine langsame und schonende Wärmebehandlung.

Manche Peloide wirken über die thermische Heilwirkung hinaus auch substanziell, d.h. die im Peloid enthalten Wirkstoffe werden vom Körper aufgenommen und entfalten dort ihre heilbringenden Kräfte.
 
 
KontaktKontaktformular
+43 316/8034
merkur@merkur.at
 
 
Notfallnummer für Krankenrücktransport aus dem AuslandTyrol Air Ambulance
+43 512 22 422
 
 
Jetzt registrieren!Merkur Portal